Trachten und Heimatverein Rißtaler e.V. Biberach
Die Schuhplattler werden gestellt von unserer Jugendgruppe und tragen die miesbacher Gebirgstracht, wie sie in verschiedenen Formen im gesamten Alpenraum und Allgäu verbreitet ist. Die Burschen in schwarzen Lederhosen und grünen Leibchen, die Mädel im schwarzroten Dirndl mit blauer Schürze und Schultertuch. Zeitlich lässt sich diese Tracht kaum einordnen, weil sie sich nicht verändert hat und auch ständig getragen wurde, somit auch nie richtig ausgestorben ist. Unsere ehemalige Kindergruppe ist mittlerweile ihren kleinen roten Dirndln bzw grauen Lederhosen entwachsen und macht nun bei den "Großen" mit. Und so mancher ausgewachsene Schuhplattler denkt heute noch bedauernd an die Zeit zurück, als er den Bauch noch nicht einzuziehen brauchte, um die Lederhose zuknöpfen zu können... Die Burschen machen Schuhplattler aus dem ganzen Alpenraum, wie z.B.den Schlierseer, den Ruhpoldinger, den Schlieracher, den Birksteiner usw. Besonders beliebt sind immer wieder der Bankltanz oder der Watschler, bei dem sich vier Burschen wegen zweier Mädchen in die Haare kriegen. Höhepunkt fast jedes Auftritts ist das Jahr über der weithin bekannte Kronentanz, der fast schon zum Standardrepertoire jeder Trachtengruppe gehört. In der Weihnachtszeit dagegen erfreut der Sternentanz sich größter Beliebtheit, zaubert er doch mit seinen lichterbesetzten Zackenbögen winterliche Atmosphäre in jeden Saal.